Ausweichtour zum Gran Paradiso

Wegen des schlechten Wetters hat Tourenleiter Davor kurzfristig die Tour auf den Clariden und das Schärhorn umgestellt und eine spannende Alternative zum Gran Paradiso organisiert.

Sieben Personen reisten am Samstag, 11. Mai ins Aostatal. Bei schönem, aber windigem Wetter starteten wir am Mittag in Pont und stiegen zur Rifugio Vittore Emanuelle auf 2732 m.ü.M. auf, welche wir bei Schneegestöber erreichten. Bei vollem Haus, aber perfektem Essen übernachteten wir im obersten Stock der eindrücklichen Hütte.

Am Morgen starteten wir bei sehr kalten Temperaturen und starkem Wind zur Tour. Der Gipfel blieb uns versagt, wegen sturmartigen Winden und dichten Wolken mussten wir leider umkehren. Trotzdem, oder vielleicht gerade wegen den Naturgewalten bleibt uns die Tour in eindrücklicher Erinnerung.