Familienwanderung ins Trockene gerettet

Zu zwölft machten wir uns am Sonntag, 10. Juni mit dem Postauto auf den Weg ins Eigenthal. Bei herrlichem Wetter begann unsere Wanderung Richtung Krienseregg.

Unterwegs erfreute ein grosses «Ritiseili» die Kinder, dafür gönnten sich die Erwachsenen auf halbem Weg ein kleines Apéro im Berghaus Dorschnei.

Gegen Mittag überzog sich der Himmel, und so machten wir uns auf den Weg ins Restaurant Krienseregg. Der Himmel öffnete seine Schleusen genau zu dem Zeitpunkt, als wir im Restaurant angekommen waren. Das Mittagessen kam genau  zur richtigen Zeit.

Die Kinder konnten in den Regenpausen den tollen Spielplatz geniessen. Als das schlechte Wetter sich verzog, beschloss ein Teil der Gruppe, zu Fuss nach Kriens zu wandern. Der Rest zog es vor, die Wanderung mit einer schönen Gondelfahrt abzuschliessen.