Herrliche Ausblicke bei prächtigem Wanderwetter

Die dritte Etappe des Innerschweizer Jakobswegs führte von Emmetten nach Stans. Sie bot bei prächtigem Wetter herrliche Ausblicke auf See und Berge.

Fünf Wanderinnen und ein Wanderer machten sich in Emmetten auf den Weg. Gestärkt durch Kaffee und Gebäck nahmen wir den Anstieg nach Ischenberg in Angriff. Schon bald wurden wir durch herrliche Ausblicke auf den See und die umliegenden Berge belohnt. Eindrücklich war auch der Blick zurück Richtung Haggenegg, wo wir auf der ersten Etappe Mittagsrast machten: wie weit weg das lag!

Der strengste Teil folgte mit dem dem Abstieg nach Beckenried. Danach ging’s dem See entlang nach Buochs, wo wir im Restaurant „Der Italiener“ im Schatten der Bäume am See zu Mittag assen.

Der letzte Teil der Strecke nach Stans führte zu Beginn nochmals bergauf, und das bei doch recht heissen Temperaturen. Um so mehr genossen wir es, am Ziel in Stans die Arme im Dorfbrunnen zu kühlen.