Perfekter Saisonabschluss

Es war eines von diesen perfekten Frühlingswochenenden, als sich eine Gruppe waghalsiger Ski-(touren)begeisterter in Meiringen (BE) traf. Auf der Sustenpassstrasse, in der Nähe des Restaurant Steingletscher, montierten die acht gut gelaunten Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Ausrüstung und absolvierten die ersten Höhenmeter. Bei strahlendem Sonnenschein folgte der rund fünfstündige Aufstieg in die Tierberglihütte (2’798 M.ü.M.). Die bunt durchmischte und zusammengewürfelte Gruppe verstand sich gut und unterstütze sich gegenseitig beim Aufstieg über 1’100 Höhenmeter.

Nach dem verdienten Zvieri in der Tierberglihütte wurde für den Ernstfall trainiert: Die aktuellen Tragödien in den Bergen (u.a. auf der Haute Route) zeigten, dass es für das Überleben im Falle eines Unwetters mit kalten Temperaturen und Wind, die ein Vorankommen verhindern, notwendig ist, ein Schneeloch zu bauen. Während rund 1 ½ Stunden wurden Schaufel und Sonde dazu genutzt ein Schneeloch zu bauen, das im Notfall (oder bei Überbuchung der HütteJ) zum Schlafen genutzt werden kann. Während sich u. a. Markus als Schneelochgrabexperte herausstellte, vermittelte die Übung allen Teilnehmenden, wie viel Energie es benötigt, ein Schneeloch zu bauen und welche Punkte es dabei zu beachten gibt. Darauf genossen die Teilnehmenden das Abendessen und legten sich zur Ruhe, denn am nächsten Tag stand ein weiterer Aufstiegstag auf dem Programm.

Bei Sonnenaufgang montierte die Gruppe die Ausrüstung und machte sich auf, um zwei Hörner zu erklimmen. Bei perfekten Aufstiegsbedingungen und angenehmen Temperaturen erreichte die Gruppe das Gwächtenhorn (3’404 M.ü.M.) und anschliessend das Sustenhorn (3’502 M.ü.M). Der weite Blick über die Berner und Urner Alpen bei stahlblauem Himmel liessen die Mühen des Aufstiegs schnell vergessen. Glücklich wurde einander gratuliert und gefeiert, dass alle die Gipfel erreicht haben. Die Abfahrt auf den Skiern zurück zum Restaurant Steingletscher (für einzelne mit einem Umweg über die Tierberglihütte) war ein gelungener Abschluss der Skitour.

War es die bunt durchmischte Gruppe? Waren es die traumhaften Skitourenbedingungen? Oder war es die akribische und bis ins letzte Detail geplante und vollumfänglich umgesetzte Organisation von Davor? Oder alles zusammen? Fest steht: es war ein perfektes Skitouren­wochenende! Vielen Dank an alle Teilnehmenden und an den Tourenleiter!