Skitour Glatten: nahtlos von Pulverschnee zu Sulz

Am Wochenende mit dem Wechsel auf Sommerzeit war das richtige Stellen des Weckers wohl DIE Herausforderung für die Meisten. Nichts desto Trotz waren alle punktlich um 7 Uhr auf dem Parkplatz Rüeggiswil. Um 08.08 Uhr war Abmarsch im Bisisthal bei der Seilbahnstation Sahli. Erstaunlich: auf 1150 m.ü.M. hatte es noch 1,5 Meter Schnee! Die von Davor angeführte Siebnergruppe war nicht ganz allein, lies: Türeler, soweit das Auge reicht; die vielen Leute verteilten sich aber erstaunlich gut im weitläufigen Gebiet, das unzählige Touren anbietet.

Das Wetter war wolkenlos und ideal, der Aufstieg problemlos. Die Gipfelrast fiel kurz auf für Gipfelfoto und –gratulation, weil die Bise zur Abfahrt an eine windgeschützte Stelle einlud. Die Abfahrt war dann schlicht traumhaft, mit nahtlosem Wechsel von schönem Pulverschnee zu wunderbarem Sulz.

Alles in allem war es eine perfekte Skitour, mit einem Apfelmost im Restaurant Schwarzenbach als Schlusspunkt.