Vom Gewitter verschont

Gewitter waren angesagt. Trotzdem wagten sich sechs Personen auf die Tour auf den Gottschalkenberg und wurden voll entschädigt.

Die landschaftlich abwechslungsreiche Route durchs Ägerital und über die Höhenzüge des Gottschalkenberges wurde von Gewittern verschont. Ein leichter Regen beim Aufstieg nach St. Jost brachte die willkommenen Abkühlung und das Mittagessen in der Gartenwirtschaft des Restaurantes Gottschalkenberg die notwendigen Kalorien für die Fortsetzung der Tour. Die lange Abfahrt nach der Mangelhöhe führte über flowige und sehr abwechslungreiche Trails via Gubel zur alten Lorzentobelbrücke und zum Abschluss über knackige Trails entlang des Lorzentobels zurück nach Baar. Im Seehof Küssnacht konnten wir uns mit kühlen Getränken im Schatten der Kastanien an der gelungenen Tour erfreuen.