Bikeweekend Tschiertschen

Leider fand nur eine kleine Gruppe den Weg nach Tschiertschen, aber das Bikeweekend vom 11. bis 13. August hatte es definitiv in sich.

Die Freitagabendtour fiel dem Regen zum Opfer, die Samstagbiketour musste komplett abgeändert werden, weil die Strecke über die Furcletta 2o cm Neuschnee aufwies und deshalb nicht passierbar war.

Samstagtour: Wir fuhren aufs Churerjoch, gefolgt von einer deftigen Abfahrt übers Älpli nach Praden (auf einer Strecke von 2 km wurden 530 hm bewältigt). Die Steilheit war nicht das grösste Problem, sondern die Wurzeln, die Nässe und der Dreck setzten uns arg zu. Der Trail war schmierig wie Glatteis. Trotzdem wollte die Gruppe noch den schwarzen Biketrail durchs Urdenbachtobel als Zugabe anhängen.

Sonnntagstour: Nach der erneuten Überquerung des Churerjochs gings mit der Seilbahn aufs Parpaner Rothorn. Die Abfahrt nach Arosa im Schnee und Dreck durchs Schafälpli verlangte nochmals alles von uns ab. Über den 635er und die Ochsenalp gings zurück nach Tschiertschen.

Fazit des Weekends: Konditionell, technisch und mental waren an diesem Wochenende alle Skills gefragt.