Plauschrennen auf der Seebodenalp, Alternativprogramm Skitag Ibergeregg

Ausser Spesen nichts gewesen…. Frau Holle wollte uns einfach nicht erhören. Nachdem für das erste Datum bereits früh klar war, dass das Rennen verschoben werden muss, brachte auch das angekündigte Sturmtief in erster Linie Orkanböen und viel zu wenig Schnee, sodass an eine Durchführung nicht zu denken war. Als musste das Alternativprogramm aktiviert werden. Trotz drei kurzfristigen Absagen entschieden Ruedi, 3 weitere Clubmitglieder und die Familie Casparis mit «Chend ond Chegel» einen Skitag auf der Ibergeregg durchzuführen. Mit viel Aufwand präparierten die Verantwortlichen der Mythenregion, mit dem wenigen Schnee, akzeptable bis gute Pisten. Ruedi, der das Gebiet wie seine Hosentasche kennt, fand sogar noch etwas Pulverschnee. Juhee! Das Wetter war uns ebenfalls gut gesinnt und auch kulinarisch kamen wir im alten Berggasthaus Rotenflue voll auf unsere Kosten. Beim verdienten Aprés-Schi-Halt beim Grossenboden, spielte die Kick Ass Rock n’Roll Band Dreadful aus dem Moutathal gross auf. Begleitet von den letzten Sonnenstrahlen, genossen wir die letzte Abfahrt zum Parkplatz Handgruobi, auf einer neu präparierten Pistenspur. Ende gut alles gut.